info@wat-technik.de Telefon +49 (0) 2602 - 94 93 99 - 0

Säurebau, Säureschutz mit Säurefesten Plattierungen

In vielen Bereichen der chemischen Industrie reicht die chemische, thermische oder mechanische Beständigkeit von Beschichtungen nicht aus. Hier werden kombinierte Beläge bestehend aus einer Dichtschicht mit oder ohne allg. bauaufsichtlicher Zulassung und einem Belag aus säurebeständigen keramischen Platten in Kunstharzkitt verlegt hergestellt.

Bei der Ausführung von Säurebau, Säureschutzarbeiten bieten wir Ihnen je nach Belastung unterschiedliche Ausführungsvarianten an:

  • Chemikalienbeständige Dichtschichten
  • alle Beschichtungen bzw. WHG - Beschichtungen
  • Folien (PE-, PVC-weich-, Polyisobuthylen-Bahnen)
  • Verschleißfeste Nutzschichten
  • säurefeste keramische Platten und Steine
  • Schmelzbasaltplatten
  • Kohlenstoffsteine
  • Stahlplatten

Säureschutzbau

Der Säureschutzbau umfasst den Schutz von Bauwerken, Bauwerksteilen, Anlagen und Einzelausrüstungen gegen aggressive Stoffe durch Säureschutzbeschichtungen, Säureschutzauskleidungen und Säureschutz – Kombinationsbeläge. Er findet Anwendung in allen Bereichen in denen Chemikalien hergestellt, verarbeitet, gelagert und transportiert werden. Als Säureschutz werden Gummierungen, hoch chemikalienbeständige Beschichtungen, säurefeste Plattierungen und Ausmauerungen eingesetzt.

Betonversiegelung

Bei einer Versiegelung bildet sich im Unterschied zu Imprägnierungen ein dünner Harzfilm an der Oberfläche bis zu einer Dicke von 150 µm gebildet. Der Verbrauch liegt je nach Oberfläche zischen 0,2 – 0,5 kg / m². Versiegelungen können zur Farbgebung genutzt werden. Rautiefen werden zum Teil ausgeglichen, so dass eine glatte und leicht reinigungsfähige Oberfläche entsteht. Eine Staubbildung wird zuverlässig verhindert.

Beschichtungen

An Beschichtungssysteme werden je nach Einsatzgebiet sehr unterschiedliche Anforderungen gestellt. Nicht alle diese Anforderungen können von nur einem Allzweck -Beschichtungssystem erfüllt werden, so widersprechen sich z. B. Anforderungen wie: hohe Druckfestigkeit und hohe Rissüberbrückung oder leichte Reinigungsfähigkeit und hohe Rutschsicherheit. Wir beraten Sie gern, bei der Auswahl eines auf Ihre speziellen Anforderungen zu geschnitten optimalen Beschichtungssystems. Bitte sprechen Sie uns an.

Dehnfugenabdichtung

Die chemische Beständigkeit anderer Fugenabdichtungen z.B. mit Polysulfiden reicht in vielen Fällen nicht aus um die Anforderungen gemäß WHG zu erfüllen. Besonders in Produktionsbereichen bei denen mit einer dauernden Beaufschlagung gerechnet werden muss. Mit der zunehmenden Ausführung von Dichtflächen in der Industrie treten Abdichtungsprobleme auf, die mit den bekannten Dichtstoffsystemen nicht mehr gelöst werden können.

PUR-Beschichtungen

Damit Schächte auf Dauer dicht bleiben, erhalten sie eine Polyurethan-Auskleidung. Sämtliche Ein- und Ausläufe, Berme, Gerinne und Einbauten sind eingeschlossen. Die Beschichtung bildet eine fugenlose Einheit ohne Schwachstellen. Damit werden Hinterläufigkeiten auf Dauer vermieden. Risse werden Dank der Elastizität des PUR-Materials kompensiert. Große Bewegungen an Übergängen verschiedener Materialien, an Fugen oder Stöße werden ausgeglichen.

Betonschutzplatten

Thermoplatische Auskleidungen von Betonbauwerken, abgestimmt auf die Anwendung, bieten eine Reihe von Vorteilen gegenüber anderen Korrosionsschutzprodukten.

Die Polyurethan Auskleidung

Damit Schächte auf Dauer dicht bleiben, erhalten sie eine Polyurethan-Auskleidung. Sämtliche Ein- und Ausläufe, Berme, Gerinne und Einbauten sind eingeschlossen. Die Beschichtung bildet eine fugenlose Einheit ohne Schwachstellen. Damit werden Hinterläufigkeiten auf Dauer vermieden. Risse werden Dank der Elastizität des PUR-Materials kompensiert. Große Bewegungen an Übergängen verschiedener Materialien, an Fugen oder Stöße werden ausgeglichen. 

Gummierung

  • Störungsbeseitigung und Schadensbehebung an förder- und aufbereitungstechnischen Anlagen der Beiz - und Schüttgutindustrie 
  • werks- und baustellenseitige Anwendung der Verfahren Heißvulkanisation und Kaltvulkanisation förder-, verschleiß- und dichtungstechnischer Komponenten und Bauteile 

Kunstharzestrich – Steinteppich

In vielen Industrie- und Gewerbebereichen werden fugenlose, leicht zu reinigende und dekorative Bodenbeläge benötigt, die gleichzeitig höchsten Ansprüchen an Belastbarkeit und Dauerhaftigkeit genügen. Kunstharzestriche haben sich hier seit Jahren bewährt.

Einsatzgebiete sind in der Pharma- und Lebensmittelindustrie aber auch in Ausstellungsräumen oder Foyers. Kunstharzestriche können porendicht mit einfarbig pigmentierten Reaktionskunstharz und Quarzsand, mit Klarharz und Colorquarz- Mischungen als so genanntes Kunstharz- oder Pharmaterrazzo oder porenoffen als so genannte Steinteppiche verlegt werden. Gestaltungsmöglichkeiten ergeben sich aus den Farbmischungen und den verwendeten Kornstrukturen. Zusätzlich können Dekore, Firmenlogos oder Friese eingearbeitet werden.

Kontaktieren Sie uns!

Sie haben Fragen, Anregungen oder suchen einen Partner zur Projekt-Realisierung? Schreiben Sie uns gerne über das Kontaktformular, per e-Mail an info@wat-technik.de oder per Post an

Westerwälder Anlagentechnik GmbH
Industrieausrüstungen / Ingenieurleistungen
Hauptstr. 8
D-56412 Boden

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Privacy Policy.

Imprint